Gezieltes Abnehmen mit L-Carnitin

Was ist L-Carnitin?

L-Carnitin ist ein Stoff des eigenen Körpers, der den Fettstoff- und Energiewechsel im positiven Sinn beeinflussen kann. Die Fettsäuren werden in die Muskelzellen gebracht und dort werden diese während dem Sport verbrannt. Der Körper erhält mehr Energie durch die verstärkte Aufnahme von Sauerstoff in den Muskeln. Für ein ausdauerndes Training gibt L-Carnitin somit Energie und die Verbrennung von Fett wird unterstützt.

Insgesamt wird mit L-Carnitin die muskuläre Fähigkeit der Belastung verbessert, für straffere Haut und festeres Bindegewebe wird gesorgt, in die Muskulatur werden freie Fettsäuren transportiert, die Reduktion von Gewicht wird unterstützt, die körpereigenen Energie- und Proteinspeicher werden geschützt und oxidierte Gefäß- und Muskelschäden werden reduziert.

L-Carnitin ist somit eine körpereigene Substanz, die für den Energiestoffwechsel eine wichtige Rolle spielt. Carnitin besteht aus Methionin, Lysin und Aminosäuren und der Körper baut dies mit Hilfe von Eisen, Niacin, Vitamin B6 und Vitamin C selbst auf. Der eigene Aufbau des Körpers wird durch einen Mangel somit verschlechtert. L-Carnitin wird durch die Nahrung aufgenommen und es befindet sich beispielsweise in Produkten mit Milch, in Fleisch und in Fisch.

ergänzende gesunde Ernährung

So wirkt L-Carnitin

Leider kommt es durch die Erhitzung oft zur Substanzzerstörung. Abgesehen davon reichen die Mengen an Carnitin von den täglichen Lebensmitteln auch nicht aus. Ein Mangel besteht fast von Haus aus bei Leistungssportlern, bei Stress und auch bei Diabetikern. Selbst die Vegetarier haben oftmals einen Mangel, weil ihnen das wichtige Fleisch fehlt. Ein Mangel wird spürbar, denn es kommt zu einer verlängerten Regenerationszeit, zum Abfall der Leistung und zu einer schnellen Ermüdung.

An der Energiebereitstellung ist Carnitin beteiligt, denn langkettige Fettsäuren können damit verwertet werden. Die Fettsäuren und Carnitin binden sich aneinander und dann kommt es zu dem Transport in die Mitochondrien. Dies sind in den Muskelzellen kleine Kraftwerke für Energie, wo dann die Energie bereitgestellt wird. Außerdem spielt Carnitin auch für weitere Prozesse des Stoffwechsels eine wichtige Rolle. Es hat eine Funktion zur Entgiftung, organische Säuren werden abtransportiert und für das Coenzym A wirkt es als Puffer.

So kannst du L-Carnitin einnehmen

Der Fettstoffwechsel kann positiv unterstützt werden noch besser wenn auch ein Fitnessprogramm durchgeführt wird und auf eine kalorienreduzierte Ernährung geachtet wird. Die Ausdauer der Muskulatur wird somit verlängert, die Reduktion von Gewicht wird einfacher, es kommt zur Ankurbelung von dem Energiestoffwechsel, die Speicher für Protein des Körpers werden geschützt und bei den leistungsreduzierenden Produkten von dem Stoffwechsel kommt es zur Abpufferung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.